Typ S

Einstreutechnik

Beim Einstreugerät vom Typ S handelt es sich um eine schwere Ausführung zur Einstreu von Sand; aller-dings ist auch der Auswurf von Sägemehl, gemahlenem Stroh und trockener Kompost möglich. Das Einstreugerät ist zur Vermeidung von Brückenbildung mit einem Rad unten im Behälter ausgerüstet. Zwischen Lagern und Hydromotor befinden sich Distanzhalter, sodass kein Sand in die Lager gerät.
Das Einstreugerät ist serienmäßig mit einem schweren 3-lagigen Förderband und besonders schwer ausge-führtem Rahmen und Platten ausgerüstet, sodass eine lange Betriebsdauer gewährleistet ist.

Typ

 

LxBxH
(mm)
 

Inhalt
(L)
 

Gewicht
leer (kg)
 

Max. Lastgewicht (kg)
 

Minimal erforderlicher Ölfluss

Maximaler Ölfluss
 

S 750

1100x1500x1190

750

400

1200

30 L/Min
175 bar

60 L/Min
225 bar

S 1000

1160x1700x1235

1000

445

1600

35 L/Min
175 bar

60 L/Min
225 bar

S 1300

1160x2100x1245

1300

565

2150

50 L/Min
175 bar

75 L/Min
225 bar

 

Technische Daten:

  • Schwere Rahmen– und Plattenkonstruktion
  • Messer und Verschleißstreifen aus Hardox
  • Auswurf links und rechts
  • Ein doppeltwirkendes Hydraulikfunktion erforderlich
  • Hydraulikmotoren mit flexiblen Kupplungen und Druckbegrenzungsventil
  • Dosierschieber manell verstellbar
  • Große Dosierwalze unten im Behälter
  • Schweres dreilagiges Förderband mit Randabdichtungen und Schaber versehen
  • Gummiverkleidete Antrieb- und Folgerolle
  • Zweischichten-Pulverbeschichtung

Optionen:

  • Dosierschieber + hydralisches Regelsystem für Walzendrehrichtung
    (zur präzisen dosierung sehr kleiner Mengen, aber nicht für Sand geeignet)
  • Hochklappbare Kehrbürste links– oder rechtsseitig
  • Mistschieber unter dem Streugerät
  • Flussbegrenzer (erforderlich wenn Fahrmaschine mehr als angegebenen Ölfluss gibt)